Geothermie - durch Innovation zur Wirtschaftlichkeit

12. Norddeutsche Geothermietagung
am 13. Mai 2020 im GEOZENTRUM HANNOVER


Als etablierter Branchentreff in Norddeutschland bietet die Norddeutsche Geothermietagung Experten aus Unternehmen, Behörden und Forschung seit 2008 eine Informations- und Diskussionsplattform für das gesamte Themenspektrum der Erdwärmenutzung im Norddeutschen Becken. Oberflächennahe und tiefe Geothermie werden im jährlichen Wechsel präsentiert. So werden unterschiedliche Interessengruppen gezielt angesprochen und die gesamte Bandbreite der Geothermie abgedeckt. Dabei werden Themen wie aktuelle Projektbeispiele, Marktentwicklungen, politisch-rechtliche Rahmenbedingungen, Zukunftspotenziale und Innovationen von ausgewählten Referenten dargestellt.



Save-the-date

Sie wärmt und sie kühlt uns rund um die Uhr, über das ganze Jahr, sie ist erneuerbar und klimafreundlich: Die Geothermie. Diskutieren Sie mit uns, wie die Geothermie endlich ihre Schlüsselposition in der Wärmewende einnehmen kann.
Auf der
12. Norddeutschen Geothermietagung
am 13. Mai 2020
im Geozentrum Hannover

legt Norddeutschlands etablierter Branchentreff seinen Fokus erneut auf die oberflächennahe Geothermie.

Fachleute aus Politik, Unternehmen, Behörden und Forschung erörtern aktuelle Rahmenbedingungen, neue technologische Entwicklungen und wegweisende Projektbeispiele, die verdeutlichen, wie effektiv die Erdwärme- und -kältenutzung sowohl im Neubau als auch im Bestand bereits heute ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

Dabei gilt es vor allem auch zu hinterfragen, welche Rolle die Erdwärmenutzung derzeit in politischen Überlegungen zur „Wärmewende“ spielt oder spielen sollte.

Programm und Anmeldeinformationen erscheinen voraussichtlich im Januar 2020.
Merken Sie sich den Termin vor. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!